Archiv der Kategorie: New York erleben

6 // Besuch aus der Heimat 3

Donnerstag

An diesem Tag war der große amerikanische Feiertag Thanksgiving. Wir haben uns gegen ein traditionelles Thanksgiving Dinner in einem Restaurant entschieden.

Dafür waren wir zum zweiten mal auf dem Rockefeller Center. Mit dem Sun and Stars Ticket kommt man nämlich zweimal hoch. Sonnenuntergang mit Blick auf das Empire State Building. Just amazing.

Danach waren wir noch am Times Square. Da muss man einfach mal hin.

IMG_0550 IMG_3040IMG_0569

Freitag

Am „Black Friday“ führte uns unser Weg doch tatsächlich zu Macy’s, was an diesem Tag natürlich Ausnahmezustand pur bedeutete. So viele Menschen wollen alle nur Eines: Einkaufen. Gefunden haben wir letztendlich nichts. Macy’s ist ein großes New Yorker Kaufhaus.

Das Highlight der Woche und des Tages war dann ein Ballett-Besuch. So sehr habe ich mich darauf gefreut und trotzdem hat es meine Erwartungen übertroffen. Wer sich gerne mal woanders hinträumt, wird es mögen. New York City Ballet – The Nutcracker.

IMG_0603

Wer Lust auf mehr hat, schaut mal hier rein:

http://www.nycballet.com/Ballets/N/George-Balanchine-s-The-Nutcracker.aspx

Samstag

Dann war die Woche leider auch schon wieder zu Ende. Als ich alleine vom Flughafen wieder kam, war es doch tatsächlich ein bisschen still hier. Zwei Tage später hatte mich der Alltag dann wieder.

Es war eine sehr schöne Woche. Danke Mama!

5 // Besuch aus der Heimat 2

Dienstag

Am Dienstagmorgen haben wir uns auf den Weg zum High Line Park gemacht. Das ist eine nicht genützte Güterzugtrasse, die seit ein paar Jahren als Spazierweg für die Öffentlichkeit geöffnet und angelegt worden ist. Diesen Spaziergang kann ich wirklich jedem emfehlen. Allerdings steht dieser „Geheimtipp“ in so ziemlich jedem Reiseführer, weshalb man niemals alleine ist. Danach sind wir noch ein bisschen durch den Chelsea Market spaziert. Dort gibt es vor allem Essen.

Weil es Dienstags ab 17.00 Uhr freien Eintritt im 9/11 Museum gibt, waren wir am Abend noch dort. Ich hätte tatsächlich nicht gedacht, dass wir reinkommen.
Ja, was soll ich sagen, ein Erlebnis. Beeindruckend, Verstörend, Verwirrend – Reizüberflutung pur.

IMG_2942 IMG_2947

Mittwoch

Top of the Rock. Ein Wahnsinnsblick über Manhattan. Es ist einfach immer noch unvorstellbar: New York City.

Ansonsten habe ich eine Winterjacke gefunden, einen schlechten Kaffee getrunken und das Wetter genossen.

IMG_2988 IMG_3008

4 // Besuch aus der Heimat

Letzte Woche habe ich das erste Mal Besuch aus Deutschland bekommen. Meine Mama war hier, weil meine Gastfamilie verreist war. Wir haben sehr viel Sightseeing gemacht und ich hatte die Chance die Stadt näher kennen zu lernen. Da wir so viel gemacht haben, dachte ich mir, es wäre das beste, die Woche aufzuteilen, um auch viele Fotos zeigen zu können.

Sonntag

Nach einem Sonntagsfrühstück haben wir uns auf den Weg zu einem ausgiebigen Spaziergang durch New York gemacht. Los ging es am 9/11 Memorial. Das war wirklich sehr beeindruckend. Man kann sich tatsächlich nur sehr schwer vorstellen, dass dort einmal zwei riesige Hochhäuser waren. Unser nächster Stop war die Brooklyn Bridge, die wir zu Fuß überquerten. Und natürlich nicht nur wir – mit uns waren unzählige Spaziergänger, Radfahrer, Jogger und Verkäufer unterwegs.

Nach einem wunderschönen Blick auf Manhattan und Brooklyn landeten wir in Brooklyn Heights. Das ist eine wunderschöne Nachbarschaft, in der man laut unseres Reiseführers, auch mal Sarah Jessica Parker über den Weg laufen kann. Wir haben sie nicht gesehen, dafür unzählige Hochzeitsgäste, die sich im Schatten der Brooklyn Bridge ablichten ließen.

Unser nächstes  Ziel war ein Supermarkt, in dem wir – leicht überfordert – erst mal die Lage überblicken mussten. Heißt: Unzählige Menschen gehen in demfür amerikanische Verhältnisse relativ kleinen Laden zur gleichen Zeit einkaufen. Das war ja klar! Danach beschlossen wir den Nachhausweg anzutreten, und um dabei gleich das Subwaygeld zu sparen: zu Fuß. Müde und kaputt fiehlen wir nach diesem ersten Tag in New York ins Bett.

IMG_2910

IMG_2919

IMG_2916

IMG_2922

Montag

Diesmal stand Kultur auf dem Programm. Und so führte uns unser Weg nach einem morgendlichen Spaziergang durch den Central Park ins Metropolitan Museum of Art. Uns beiden war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, dass wir dieses Gebäude nicht vor Einbruch der Dunkelheit verlassen sollten. Kurz: Nach 5 Stunden in diesem Museum hatten wir noch nicht mal einen Bruchteil gesehen. Es gibt so unglaublich viele Austellungsstücke, Bilder, Fotografien und sogar ganz autentisch nachgebaute Gebäude. Also ein Ort, an den ich definitiv zurückkehren werde. Schon alleine, weil man selbst entscheidet, wie viel man an Eintrittsgeld bezahlt.

IMG_0480

IMG_0488